Grab Friedhof Königshardt

ABSCHIEDS- UND TRAUERFEIER

Grabschmuck

Wenn einer stirbt, so beweine ihn,
verhülle seinen Leib, wie es ihm zukommt,
und bestatte ihn mit Ehre (Jesus Sirach, 38,14).

So beschreiben Worte aus dem Alten Testament das Abschiedsritual, das in allen Kulturen zu einem würdevollen Abschied dazu gehört. So wie jedes Leben einzigartig ist, soll auch der Abschied von einem Menschen ein ganz individuelles, auf den Verstorbenen und die Angehörigen zugeschnittenes Ereignis sein. Diese Abschiedsfeier kann in Inhalt und Form von den Angehörigen und Freunden mitgestaltet werden. Sie muss nicht nach Schema F ablaufen. Auch wenn man sich in der Situation der Trauer damit nicht so beschäftigen mag, gönnen Sie sich Zeit für die Gestaltung und Planung der Trauerfeier! Nehmen Sie dabei auch den Rat und Beistand von Freunden oder Verwandten in Anspruch. Klären Sie die für Ihren Abschied grundlegenden Fragen:

  • Soll er nur im engsten Familienkreise stattfinden oder mit der weiten Verwandtschaft, mit Nachbarn, Freunden, Arbeitskollegen ...?
  • Tut es mir vielleicht gut, bei einer Trauerfeier mit mehreren Menschen die Erfahrung zu machen, dass ich in meiner Trauer nicht alleine bin?
  • Welchen Abschied hätte sich die verstorbene Person gewünscht? Hat sie vielleicht zu Lebzeiten Wünsche oder Gedanken geäußert oder sogar etwas schriftlich hinterlegt?
  • Geben mir die traditionellen Formen und Rituale einer Trauerfeier vielleicht Halt oder können sie für mich entlastend sein, wo doch alles schon schwer genug ist?
  • Oder ist mir die individuelle Gestaltung mit Lieblingsliedern oder –texten des verstorbenen Menschen des Abschieds wichtig?
  • usw.

    Grabschmuck

    Jeder muss hier für sich persönlich seinen eigenen Weg finden. Durch Hilfe und Unterstützung des von Ihnen ausgewählten Bestatters und auch Ihres Pfarrers oder Ihrer Pfarrerin können die individuellen Wünsche des/der Verstorbenen und Ihre eigenen Vorstellungen berücksichtigt und umgesetzt werden.